Luftgewehr Kreisliga Rundenwettkämpfe 2018/2019

Nachtrag zu den Kreisligen!

Gratulation an die 4. Mannschaft zum Aufstieg in die Kreisliga B.

Unsere Damen-Mannschaft mit Maria Burghart, Angelika Burghart, Franziska Frost und Ulrike Molzahn haben es geschafft. Durch ihre 1381 Ringe im letzten Wettkampf sicherten sie sich den 2. Tabellenplatz in der Kreisliga C was den Aufstieg bedeutet. In der Einzelwertung ist Franziska Frost die Drittbeste!

Hier die Berichte zu den Kreisligen B und C!

Start-Ziel-Sieg des SV Rot

Aufgrund einer kurzfristigen Absage musste die Luftgewehr Kreisliga B des SK Biberach-Iller nur mit 7 Mannschaften die Wettkämpfe durchführen. In dieser Klasse konnte keine Mannschaft die Zweite des SV Rot bei ihrem Durchmarsch zum Meistertitel nur annähernd gefährden. Der 1451.1338 Ringe Sieg bei der SGS Hummertsried war nur noch das i-Tüpfchen auf eine hervorragende Saison der Roter. Der Garant dieser Meisterschaft war Dagobert Föhr der mit seinen 376 Ringen auch das beste Einzelergebnis der Kreisliga B über die gesamte Saison erzielte. Vizemeiste wurde die 2. Mannschaft des SV Oberstetten. Carmen Lohr mit ihren 366 Ringen einen großen Anteil der 1406 erzielten Ringe. Der SV Burgrieden hatte mit Paul Götz in dieser Saison ihren Top-Schützen. Auch wenn er dieses mal etwas schwächelte hatte er mit seinen 361 Ringen beim 1396:1363 Auswärts-Sieg bei der SGi Bad Schussenried doch seinen Teil dazu beigetragen. Mona Fischer hatte mit ihren 361 Ringen ihren Anteil beim 1366:1352 Ringe Sieg des SV Ringschnait beim SV Illerbachen. Der SV Illerbachen konnte sich damit den 4. Platz in der Abschlusstabelle sichern. Die Ringschnaiter  platzieren sich hinter der SGi Bad Schussenried auf Platz 6! Aufsteigen in die Kreisliga A werden der SV Rot und der SV Oberstetten. Den Gang in die Kreisliga C wird die SGS Hummertsried gehen müssen. Mit einem Schnitt von 367,00 Ringen war der Roter Dagobert Föhr bester Einzelschütze der Kreisliga B. Auf den nächsten Plätzen folgen der Burgrieder Paul Götz (366,50) und Jürgen Ziesel (SV Oberstetten) mit 364,17 Ringen. Klaus Fleschhut belegt mit 362,67 Ringen Platz 4.

SV Balzheim auch Meister in der Kreisliga C

In der Kreisliga C des SK Biberach-Iller setzte sich die Erste des SV Balzheim durch. Am 3. Schießtag übernahmen die Balzheimer die Tabellenführung und gaben diese nicht mehr ab. Auch wenn sie beim 1347:1341 Ringe Auswärts-Sieg beim ZSV Dietenheim eine etwas schwächere Leistung ablieferten, genügte dies zur Meisterschaft. Der Dietenheimer Patrick Gold erzielte mit 365 Ringen nicht nur das beste Ergebnis dieser Begegnung sondern dieses Wettkampf-Durchgangs. Die Dietenheimer beenden die Saison auf Platz 3! Vizemeister diese Klasse wurde die Vierte des SV Illerbachen. Top-Schützin der Illerbacher war Franziska Frost mit ihren 359 Ringen wodurch die Illerbacher mit 1381 Ringen ihr bestes Saison-Ergebnis erzielten. Die Tabellennachbarn Rot 3 und Illerbachen 3 konnten ihre Plätze 4 und 5 halten. Hier setzte sich am letzen Wettkampf der SV Illerbachen 3 gegen den SV Rot 3 mit 1300:1291 Ringen durch. Das beste Ergebnis dieser Paarung erzielte Gerhard Föhr mit 341 Ringen. Im „Kellerduell“ zwischen dem SV Kirchberg 2 und dem SV Reinstetten gab es einen Auswärts-Sieg. Die Reinstetter gewannen, dank der 354 Ringe von Andreas Fesseler, mit 1295:1251 Ringen. In der kommenden Saison werden der SV Balzheim und die Vierte des SV Illerbachen in der Kreisliga B vertreten sein! Mit Abstand bester Einzelschütze in dieser Liga was der Dietenheimer Patrick Gold mit durchnisttliche 362,17 Ringen. Wilfried Gintaut vom SV Balzheim kam auf 350,67 Ringe. Die Illerbacher Schützin Franziska Frost belegt mit einem Schnitt von 349,83 Platz 3! Bester Schütze der Vierten war Gerhard ‚Föhr mit 336,83 Ringen auf Platz 11!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.